Tagged: 24h

24h Nürburgring 2011

Es ist nun schon einige Tage her, aber ich war dieses Jahr zusammen mit meinem Vater und meinem Bruder zum 24h Rennen auf dem Nürburgring – ein lang ersehnter Traum wurde wahr.

Der Plan war folgender:
Freitag – Anreise und Zeltaufbau. Geplant war hier eigentlich ein Platz Ausgang Schwalbenschwanz zu finden, um hautnah an der Strecke zu sein. Leider hat uns der Besucherandrang einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Alle Zeltplätze waren voll! Einzig am offiziellen Nürburgring-Campingplatz schienen noch einige Plätze frei zu sein. Aber auch dort wollte man uns nur widerwillig einlassen. Das Gejammer von Seiten der Zeltplatzleitung war groß – zu viel Andrang, zu viele Camper, zu wenig Platz, etc. – aber am Ende konnten wir einen super Platz etwas Abseits der stark befahrenen Zeltplatzstrassen finden. Der Lageraufbau war schnell erledigt und so konnten wir am Abend noch einige Runden des 2. Qualifying geniessen, genauso wie die anschliessende Drift-Challenge in der Mühlenbach-Schleife.

Samstag – Posche-Cup und 24h Start. Der Tag begann mit einem guten Frühstück und dem anschliessenden Besuch des Porsche-Cups. Am Vormittag fand dann noch die Mini-Challenge statt, die wir aber aufgrund des guten Frühstückes verpassten. Am Nachmittag haben wir uns dann ins Boxengetümmel gestürzt um die Boliden hautnah zu erleben. Pünktlich zum Start incl. Vorprogramm sicherten wir uns einen Top-Platz Eingang des Yokohama-S am Ende der Start-Ziel-Geraden. Spannung hautnah bis in die Nacht war garantiert – was für ein Erlebnis.

Sonntag – Zieleinfahrt und Heimreise. Die Nacht verlief aus Porsche-Sicht positiv und so machte das Aufstehen gleich doppelt Spass. Am Vormittag haben wir unsere 7 Dinge eingepackt und uns dann wieder in Richtung Tribüne begeben um die letzten Stunden und die Zieleinfahrt anzuschauen. Auch hier kamen wir wieder auf unsere Kosten und konnten ein ereignisreiches Finale anschauen. Die Heimfahrt war nach dem Porsche Sieg vom Team Manthey Racing natürlich umso schöner.

Alles in Allem ein wahnsinnig tolles Erlebnis mit vielen tollen Autos und spannenden Positionskämpfen auf der Strecke. Vielleicht fahren wir ja im kommenden Jahr wieder an den Nürburgring – Ich wäre auf jeden Fall dabei.

More

Männertag

Der Männertag 2010 ist vorrüber und es gibt reichlich zu berichten. Mit meinem Bruder und einigen Kumpels sind wir zur Brauerei Fiedler in Oberscheibe gezogen um dem Bier zu huldigen. Vorbei ging es am Scheibenberg und am ehemaligen Marmorbruch über die Felder bis in den Markersbacher Ortsteil. Eine gelungene Runde mit viel Spass endete mit einem abendlichen Grillfest beim Robin im neuen Gartenhaus.

Das weitere Wochenende steht im Zeichen des Motorsports. Neben dem Grand Prix von Monaco steht natürlich der Nordschleifenklassiker – die 24 Stunden am Nürburgring – auf dem TV-Programm. Ich hoffe das in den verbleibenden 3 Stunden die Spannung erhalten bleibt und der Hybrid-Porsche des Teams Manthey Racing das Rennen gewinnt.

Und auch die Annaberger Modenacht war gestern Abend Ziel unseres Interesses. Der Wettergott hat allerdings mit 4°C und Nieselregen dem Ganzen einen dicken fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Die Läden und Geschäfte waren bestens gerüstet, allerdings an Besuchern mangelte es wegen des soeben beschriebenen Wetters. Und so waren auch wir nach kurzer Zeit wieder daheim und haben die Berichterstattung vom Nürburgring verfolgt.

More